Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Mehr erfahren

Meine Daten sind sicher

Die Umsetzung des Hausarztprogramms ist ohne elektronische Datenverarbeitung nicht möglich. Deshalb gibt es hierfür gesetzliche Regelungen und strenge Prüfungen durch die zuständigen Datenschutzbeauftragten. Sie können also sicher sein, dass Ihre Daten stets entsprechend den jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen und nach dem Prinzip der Datensparsamkeit verarbeitet werden.

Doch in welchem Rahmen werden Ihre Daten überhaupt elektronisch übermittelt und weiterverarbeitet?

1. Ausfüllen der Teilnahmeerklärung bei Ihrem Hausarzt

Bei Ihrem Hausarzt füllen Sie Ihre Teilnahmeerklärung aus. Damit sagen Sie "Ja, ich will" zu Ihrem Hausarzt. Diese Teilnahmeerklärung erhält Ihren Namen, Anschrift, Geburtsdatum und Ihre Versicherten-Nummer. Sie erhalten ein Exemplar und ein Exemplar verbleibt bei Ihrem Hausarzt.

2. Unterzeichnung des HZV-Beleges

Damit auch Ihre Krankenkasse informiert ist, dass Sie am Hausarztprogramm teilnehmen möchten, bedruckt Ihr Hausarzt Ihre Angaben auf einen sogenannten HZV-Beleg (A6-Format). Dieser wird dann mit dem Stempel der Hausarztpraxis sowie mit Ihrer Unterschrift versehen und an das vom Hausärzteverband beauftragte Rechenzentrum („Rechenzentrum“) gesendet. Bei einigen Krankenkassen erfolgt dies bereits online. Im Rechenzentrum werden die Daten erfasst, verarbeitet und in einem abgestimmten, sicheren Verfahren an Ihre Krankenkasse übermittelt.

3. Beginn Ihrer Teilnahme

Ihre Krankenkasse prüft die vom Rechenzentrum erhaltenen Daten auf Richtigkeit und meldet zu einem bestimmten Stichtag zurück, ob und ab wann Sie am Hausarztprogramm teilnehmen können. Das Rechenzentrum gibt diese Informationen dann an Ihren Hausarzt weiter. In der Regel können Sie ab dem nächsten Quartal von den Vorteilen des Hausarztprogrammes profitieren. Über den genauen Teilnahmestart werden Sie rechtzeitig von Ihrer Krankenkasse informiert.

4. Erfassung und Bearbeitung der Behandlungsdaten

Um die im Rahmen Ihrer Behandlung erbrachten Leistungen abrechnen zu können, übermittelt Ihr Hausarzt Ihre Behandlungsdaten online oder per CD-ROM verschlüsselt an das Rechenzentrum. Hierbei werden ausschließlich die für die Abrechnung der Leistungen erforderlichen Daten übermittelt! Dies sind Ihre Stammdaten (Name, Geschlecht, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Versichertennummer) sowie das Kassenkennzeichen Ihrer Krankenkasse, Ihr Versichertenstatus, die Art der Inanspruchnahme, der Behandlungstag, die Gebührennummern und der dazugehörige Wert, Angaben zu den für Sie dokumentierten Leistungen, Verordnungsdaten, Diagnosen nach ICD 10, Überweisungen und das Unfallkennzeichen. Das Rechenzentrum erstellt aus den Abrechnungen aller Hausärzte eine verschlüsselte Abrechnungsdatei, welche an Ihre Krankenkasse gesendet wird. Auch hierbei stehen der Datenschutz und die Einhaltung der jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen im ständigen Fokus.

Wer steckt hinter dem vom Hausärzteverband beauftragten Rechenzentrum?

Mit über 30.000 Mitgliedern ist der Deutsche Hausärzteverband e.V. inzwischen der größte Berufsverband niedergelassener Ärzte in Deutschland und in Europa. Dieser Bundesverband gliedert sich in 17 einzelne Landesverbände. Diese Landesverbände haben zur Abwicklung des Hausarztprogrammes die Hausärztliche Vertragsgemeinschaft Aktiengesellschaft (HÄVG) sowie das Rechenzentrum, die HÄVG Rechenzentrum GmbH, gegründet.

Dieses Rechenzentrum mit Dienstsitz in Köln verantwortet die technische Umsetzung des Hausarztprogrammes und der besonderen Versorgung nach den §§ 73b, 140a ff. SGB V im Auftrag des jeweiligen Landesverbandes.

Dazu definiert es die Vorgaben zur korrekten Umsetzung des Hausarztprogramms durch die Hersteller von Praxisverwaltungssoftware für Hausärzte und prüft die Einhaltung der Prozesse und die Datenverarbeitung durch den Hausarzt und die Softwarehersteller. Des Weiteren stellt es die notwendigen Dienste und die technische Infrastruktur für die oben beschriebenen Prozesse zur Datenannahme, -verarbeitung und -weiterleitung an die Krankenkassen, sowie für die Strecke zurück an den Hausarzt, zur Verfügung.

Auf Grund der Sensitivität der verarbeiteten Daten ist das Rechenzentrum seit 2012 nach dem internationalen Standard ISO/IEC 27001 für die Abrechnungsdienstleistungen zertifiziert und weist somit regelmäßig die Einhaltung der hohen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit nach. Die Zertifizierung wird durch ein akkreditiertes Prüfungsunternehmen durchgeführt. ​

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an!
Sie erreichen uns Mo. – Fr. von 9 - 17 Uhr zum Festnetztarif unter der Rufnummer:

02203 5756 – 1214

Oder senden Sie uns eine E-Mail - einfach und schnell über unser

Meine Daten sind sicher!

Daten_Schloss
Impressum DatenschutzAGB © 2017 Deutscher Hausärzteverband e.V.
Indem Patienten ihren Hausarzt als ersten Ansprechpartner wählen, der sie versorgt und wenn nötig an andere Ärzte überweist, kann er alle Befunde in seiner Hausarztpraxis sammeln und sichern. Hierdurch behält er immer den Überblick über den Gesundheitszustand seiner Patienten. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm haben Sie die Sicherheit, dass Ihr Hausarzt Ihre Gesundheit immer im Blick hat und mögliche gesundheitliche Risiken, beispielsweise durch Wechselwirkungen von Medikamenten, frühzeitig erkennen kann.
Im Hausarztprogramm werden Hausärzte für ihre Arbeit fair vergütet. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm setzen Sie sich dafür ein, dass der Hausarzt Ihres Vertrauens gerecht entlohnt wird und der hohe Standard in Ihrer Hausarztpraxis erhalten bleibt.
Häufig begleiten Hausärzte ihre Patienten nicht nur über Jahrzehnte, sie behandeln auch deren ganze Familie. Die Basis hierfür ist das vertrauensvolle Verhältnis zwischen dem Arzt und seinen Patienten. Gleichzeitig kennt der Hausarzt, indem er Jung und Alt begleitet, sowohl die gesamte Krankheitsgeschichte seiner Patienten als auch mögliche, erblich bedingte Risiken. Krankheitsursachen können dadurch früh erkannt und gezielt behandelt werden. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm sichern Sie sich und Ihrer Familie eine hochwertige Versorgung bei dem Hausarzt Ihres Vertrauens.
Am Hausarztprogramm teilnehmende Hausärzte verpflichten sich zu besonderer Qualität. So benötigen sie spezielle Qualifikationen und nehmen regelmäßig an hausarztspezifischen Fortbildungen teil. Auch die Praxisausstattung muss immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm können Sie immer sicher sein, dass Ihr Hausarzt auf dem neusten Stand der Medizin ist.
In vielen Regionen gibt es einen hohen Bedarf an Hausärztinnen und Hausärzten. Dies hängt unter anderem mit dem demografischen Wandel zusammen, durch den immer mehr Menschen von ihrem Hausarzt behandelt werden müssen. Gleichzeitig finden immer weniger Hausärzte einen Nachfolger, wenn sie sich zur Ruhe setzen wollen. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm stärken Sie Ihre Hausarztpraxis als zentralen Ort Ihrer Versorgung, jetzt und in Zukunft.
Indem Patienten ihren Hausarzt als ersten Ansprechpartner wählen, der sie versorgt und wenn nötig an andere Ärzte überweist, kann er alle Befunde in seiner Hausarztpraxis sammeln und sichern. Hierdurch behält er immer den Überblick über den Gesundheitszustand seiner Patienten. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm haben Sie die Sicherheit, dass Ihr Hausarzt Ihre Gesundheit immer im Blick hat und mögliche gesundheitliche Risiken, beispielsweise durch Wechselwirkungen von Medikamenten, frühzeitig erkennen kann.
In den meisten Fällen kennen sich Hausarzt und Patient schon jahrelang. Als erster Ansprechpartner begleitet der Hausarzt seine Patienten durch die unterschiedlichsten Sorgen und behält dadurch immer den Überblick über ihre individuelle Krankheitsgeschichte. Gleichzeitig können hierdurch eventuelle Wechselwirkungen von Medikamenten und Unverträglichkeiten besser kontrolliert werden. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm unterstützen Sie Ihren Hausarzt bei dieser Aufgabe und wissen bei allen gesundheitlichen Fragen, an wen Sie sich wenden können!
In vielen Regionen gibt es einen hohen Bedarf an Hausärztinnen und Hausärzten. Dies hängt unter anderem mit dem demografischen Wandel zusammen, durch den immer mehr Menschen von ihrem Hausarzt behandelt werden müssen. Gleichzeitig finden immer weniger Hausärzte einen Nachfolger, wenn sie sich zur Ruhe setzen wollen. Mit Ihrer Teilnahme am Hausarztprogramm stärken Sie Ihre Hausarztpraxis als zentralen Ort Ihrer Versorgung, jetzt und in Zukunft.